LieblingsChinesisch: Der Reiseblogger

Aktualisiert und ergänzt 26.10.17

Eine Frage, die mir schon einige Zeit auf den Nägeln brannte, lautete:

“Was heißt Reiseblogger bzw. Reiseblog auf Chinesisch?”

Meine alten Wörterbücher aus den 1990er Jahren gaben dies Wort nicht her. Doch wozu gibt es das Internet?! Hier also die Auflösung.

Reiseblogger1Was ist überhaupt ein Reiseblog?

Entstanden aus dem reinen Tagebuch (Logbuch) schreiben viele nun nicht mehr in ein Notizbuch, sondern im WWW über ihre Reisen. Damit können sie Familie und Freunde mit auf die Reise nehmen. Tolle Berichte entstehen, wo der Leser sich fühlt, als wäre er dabei. Die meisten Reiseblogs ergänzen zunehmend ihre persönlichen Erlebnisse mit Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Orten. Eine wunderbare Möglichkeit, sich zu informieren und sich inspirieren zu lassen! Gute Fotos gehören zu einem Reiseblog hinzu. Im chinesischen Wort für Reiseblog spiegelt sich auch das Reisen wider.

Ulrike schreibt an ihrem Reiseblog

Ulrike – die Reisebloggerin

Mal wieder eine Schriftzeichenfolge, die mich in Entzücken ausbrechen lässt. Man lasse sich mal dieses “boke” auf der Zunge zergehen! Natürlich ist das pure Lautmalerei – mit einem tieferen Sinn! Zusammen mit den Schriftzeichen für “Reisen” ergibt das den Reiseblogger.ReisebloggerDas Schriftzeichen 客  ist doch klasse! “Jeder unter einem Dach” = Gast. Mehr zum Dachradikal findet Ihr hier. Da hab ich auch gleich in meinem Schwänzchen-Lexikon geguckt, was es noch für Wörter mit  gibt.

Hacker PoltikerÜber den Hacker habe ich mich richtig gefreut: Der dunkle Gast = der Hacker.

Wer jetzt meint, dass man dieses “Heike” auch für den deutschen Vornamen Heike nehmen könnte, irrt sich. Das “hei” wird mehr wie “He!” ausgesprochen. Heike wird normalerweise auf Chinesisch so geschrieben: 海克 Hǎi kè = Der erste Teil ist das gleiche Hai wie in Shanghai und bedeutet Meer. Und bedeutet “können, beherrschen”. Also “das Meer bezwingen”. Schön, nicht wahr?

Übrigens, falls sich jemand jetzt Sorgen um die Gleichstellung von Mann und Frau macht: Im Chinesischen stellt man einfach das Wort bzw. Schriftzeichen für Frau 女 bzw. für Mann 男 dem Begriff voran, um explizit zwischen den Geschlechtern zu unterscheiden. Ansonsten sind immer beide gemeint.

Eine weitere Kombination mit 客 möchte ich Euch nicht vorenthalten, allerdings nur in Klein: 刺客  cìkè  Meuchelmörder. Das erste Schriftzeichen in diesem Begriff bedeutet “Stich”, also insgesamt: Der Mörder, der als Besucher getarnt zusticht.

Übrigens: Für meine Sprach-Recherchen nutze ich gerne Leo.org

Zu meinen Reiseblog-Artikeln: Reiseblog

Ulrike

Jahrgang 1955. Mehr als 30 Jahre Reise-Erfahrung in China und Asien. China-Expertin bei feel China. Lasst Euch von meinen Erfahrungen inspirieren! Nicht nur über China! Weitere Themen: Museen, Hamburg, Hannover, Rom, Paris, London u.v.m.
Ich freue mich über Eure Kommentare!
Ulrike

2 Kommentare

  • Schöne Aufschlüsselung, die mal wieder zeigt, wie vielseitig und zeitlos Chinesisch sein kann!

    Den Hacker finde ich interessant. Scheint ja lautmalerisch zu sein, aber hat auch noch eine gute Bedeutung.
    Das 黑 taucht auch in anderen (illegalen) Zusammenhängen auf. Ich glaube, die Mafia hat das Zeichen auch, und natürlich 黑车, die illegalen Taxis. Erinnert mich ans deutsche Schwarzfahren, also leicht zu merken 😉

    • bambooblog

      Hmm, vielleicht sollte ich mal einen Artikel dem 黑widmen.
      Jetzt arbeite ich wieder eng mit Chinesen zusammen, da werden mir sicherlich noch viele neue Wörter einfallen. Ich bin immer wieder vom Chinesisch entzückt!

Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!