Ich liebe die chinesischen Schriftzeichen! Wenn mir eines besonders gefällt oder wenn ich eine interessante Redewendung finde, dann poste ich das hier.

Nachdem ich so ungefähr 1.000 Schriftzeichen mühsam auswendig gelernt hatte, kam der Augenblick, in dem ich den Sinn erkannte. Ja, ich merkte, dass System im Aufbau der chinesischen Schriftzeichen steckte!Cuandixia Schriftzeichen

Chinesisch ist eigentlich ganz einfach! Allerdings muss man auch aufpassen, in welchem Zusammenhang man so manchen Begriff benutzt. Es wird immer wieder deutlich, warum man mit Chinesen immer nur in ganzen Sätzen sprechen sollte.

Hier versuche ich, meine Begeisterung für die Schriftzeichen Euch nahezubringen, erzähle von Begegnungen, Herausforderungen, abenteuerlichen Begegnungen und manch ein lustiges oder interessantes Zeichen.

Dazu gehören auch Erklärungen zur chinesischen Sprache.

Warum fällt es uns schwer, Chinesische Schriftzeichen zu lernen?

Zwar ist unser Gehirn symmetrisch gebaut, doch sind die Aufgaben so auf beide Gehirnhälften verteilt, dass sie sich ergänzen. Die linke Hälfte denkt logisch, abstrakt und analytisch, die rechte bildhaft, gefühlsbetont und schöpferisch.

Durch unsere alphabetische Schrift wird überwiegend die linke Gehirnhälfte trainiert. Da braucht das Gehirn ein wenig Zeit, um für die Schriftzeichen die rechte Gehirnhälfte zu aktivieren.

Interessanzt ist auch immer wieder die Umsetzung von Fremdwörtern ins Chinesische. Nimmt man nun eine einfache Übersetzung? Beispiel Diannao = Elektrizität + Gehirn = Computer

Oder eine lautmalerische Variante? Beispiel Pijiu = Pi + Alkoholisches Getränk = Bier

Gerne erzähle ich Geschichten zu den ausgewählten Schriftzeichen. Die Erklärungen zu den Namen chinesischer Speisen werden mit den passenden Rezepten abgerundet.

Viel Spaß beim Stöbern!

LieblingsChinesisch: Der Reiseblogger

Ulrike schreibt

Eine Frage, die mir schon einige Zeit auf den Nägeln brannte, lautete: “Was heißt Reiseblogger bzw. Reiseblog auf Chinesisch?” Meine alten Wörterbücher aus den 1990er Jahren gaben dies Wort nicht her. Doch wozu gibt es das Internet?! Hier also die Auflösung. Was ist überhaupt ein Reiseblog? Entstanden aus dem reinen Tagebuch (Logbuch) schreiben viele nun nicht mehr in ein Notizbuch, […]

Weiterlesen

LieblingsChinesisch: Deutschland

Chinesisch Deutschland

Chinesisch Deutschland und andere Länder Eine Variante, wie man in China mit Fremdwörtern und ausländischen Namen umgehen kann, habe ich bereits hier geschildert. Jetzt kommt die nächste Möglichkeit, gezeigt am Wort für Deutschland: Man nimmt ein vorhandenes Schriftzeichen, das ein wenig wie das fremde Wort klingt und hängt ein spezifizierendes Wort an. (“Yu” heißt “Sprache”) Hier also das “De” für […]

Weiterlesen

LieblingsChinesisch: Xin = Herz oder?

Chengdu Chinesisch zählen: 2

Chinesisch Herz Ich bin mal wieder über chinesische Wörter gestolpert, die mich entzücken und andere vielleicht verwirren. Wie so oft, lassen sich diese Wörter nur mittels ihrer Schriftzeichen klar unterscheiden. 心    xīn     Herz + 开    kāi     öffnen = 开 心     kāixīn  sich freuen, amüsieren 辛    xīn     hart, mühsam + 苦   […]

Weiterlesen

Chinesische Schriftzeichen: Die Tücken der Sprache

Sanxingdui Bronzekessel Chinesische Schriftzeichen

Die chinesische Sprache ist eigentlich ganz einfach: Keine Konjugation, keine Deklination. Doch sie hat so ihre Tücken und funktioniert in der Hauptsache durch Chinesische Schriftzeichen. Jedes Schriftzeichen steht für ein Wort. Die umfangreichsten Chinesisch-Wörterbucher enthalten mehr als 50.000 Chinesische Schriftzeichen. Aber es gibt nur rund 420 unterschiedliche Silben. Diese variieren in ihrer Aussprache durch die 4 Töne. Wie funktioniert die Sprache […]

Weiterlesen

Was ist das Größte?

Chinesisch Deutschland

LieblingsChinesisch Eine beliebte Folge von Schriftzeichen, mit der man Zuschauer z.B. bei einem Vortrag über China überraschen kann, ist diese:   Ren = der Mensch     Der Mensch breitet die Arme aus: Sooo groß! Da = groß     Ein Punkt macht das Große noch größer, fast zu groß: Tai = größtes/ äusserst     Aber was ist denn […]

Weiterlesen

China, Fußball und ich

Fussball in China

Fußball in China? Die Chinesen haben vieles erfunden: Das Papier, die Druckkunst, das Pulver und den Magnetkompass. Wen wundert es da noch, dass sie Anspruch auf die Erfindung des Fußballspiels erheben? Schon in der Han-Dynastie ( 206 v. Chr. bis 220 n. Chr.), manche sagen sogar noch früher, wurde Fußball in China gerne als Wettkampf gespielt. Dabei diente dies zunächst […]

Weiterlesen

LieblingsChinesisch: Internet und Co

Schreibtisch im Hotel mit Internet

Internet auf Chinesisch 网络      wǎngluò         Netz + Netz/Geflecht = Internet Seitdem ich in einer chinesischen Firma arbeite, lerne ich fast täglich neue Wörter und Schriftzeichen. Ich muss auch mit der einen oder anderen chinesischen Webseite umgehen. Dabei hilft mir die Kenntnis folgender Schriftzeichen ungemein: 网页          wǎngyè         […]

Weiterlesen

Das Kang Bett: Wie schläft man in Nordchina?

Kang Bett in Pingyao

Das Kang Bett In Nordchina kann es empfindlich kalt werden. Deshalb hat man dort schon früh das beheizbare Bett erfunden. Wie praktisch das ist, kann man an diesem Beispiel erkennen. Das Bett ist leicht erhöht auf einem gemauerten Podest eingerichtet. Daneben der Ofen, der tagsüber fast ständig beheizt wird, um dort immer heißes Wasser für Tee zu haben. Die Oberfläche des […]

Weiterlesen

Das Schwänzchen-Lexikon

Reiseführer in meinem Bücherregal

Das Wörterbuch der gleichlautenden Endungen Chinesisch ist nicht einfach zu erlernen, sagt man oft zu mir. Und dann antworte ich regelmäßig: „Wenn man etwas mit Freude und Begeisterung macht, dann ist es einfach.“ Eigentlich ist Chinesisch, also Mandarin, eine einfache Sprache: Keine Konjugationen, keine Deklinationen, wenig Grammatik, aber viele Redewendungen. Nach einer Anfangsphase besteht das Chinesisch lernen meistens nur noch […]

Weiterlesen

LieblingsChinesisch Lächeln

Ein großes Lächeln - Kind in Shanxi

Chinesisch Lächeln Ist das Schriftzeichen für “Lächeln” nicht großartig? Ich stelle mir da gerne ein Gesicht vor, das vor lauter Lächeln oder Lachen die Augen zusammenkneift, so dass sich die Lachfalten zeigen. Doch das Schriftzeichen hat mit dem Sinn wenig zu tun: Chinesisch Lächeln setzt sich aus dem Bambus-Radikal und dem folgenden Schriftzeichen zusammen: Nein, das ist eigentlich nicht lustig. […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 7