Xi’an war der Anlass für meine erste Reise nach China 1987. Genauer gesagt die Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China. Doch Xi’an hat noch viel mehr zu bieten. Rund 1000 Jahre lang war die Stadt die größte und reichste Stadt in Fernost. Besonders während der Tang-Dynastie (618 – 907) blühte die Stadt in Kunst und Kultur. Der Handel der Seidenstraße brachte große Reichtümer und interessante Impulse aus Zentralasien und Indien.

Mit seiner 14km langen gut erhaltenen Stadtmauer und den zahlreichen Kaisermausoleen bietet Xi’an reichlich Sehenswürdigkeiten für einen Aufenthalt von mindestens eine Woche.

Ich kehre immer wieder gerne hierher zurück und entdecke bei jedem Besuch weitere beeindruckende Sehenswürdigkeiten.

1987: Weitere Herausforderungen in Xi’an

Xi'an Stadtmauer 1987

Weiter geht’s mit meinem Reisebericht 1987 von meiner ersten China-Reise. Dieser 3. Tag in China, in Xi’an, ist geprägt von meiner großen Unsicherheit. Ich wage es, mit einem gemieteten Fahrrad Xi’an zu erkunden. Keine Ahnung von den chinesischen Verkehrsregeln und keine Sprachkenntnisse: Aber es geht!    24.10.87 Xi’an mit dem Fahrrad Heute erkunde ich die übrigen Sehenswürdigkeiten von Xi’an mit […]

Weiterlesen

Der Famen Tempel bei Xi’an

Famen Tempel

法 门 寺  Fǎmén Sì             Famen – Tempel, Tempel des Gesetzestors Ein uralter Tempel nicht weit von Xi’an? Ich weiß gar nicht mehr, wie ich von diesem Tempel erfahren habe. Erst nach und nach wurde mir bewusst, dass es sich um einen der für Buddhisten bedeutendsten Tempel in China handelt. Klar, dass ich mir den ansehen wollte! Die Recherchen […]

Weiterlesen

Xi’an: Der Wohnhof der Familie Gao

Wohnhof der Familie Gao

Der Wohnhof der Familie Gao – Residenz einer bedeutenden Familie in Xi’an Xi’an: wer denkt da nicht sofort an die Terrakotta-Armee? Auf einer Standard-Rundreise stehen außerdem auch die Stadtmauer auf dem Programm, die Große Wildganspagode und eventuell noch das Provinzmuseum. Und natürlich die Große Moschee mitten in der muslimisch geprägten Altstadt. Das wird in zwei Tagen besichtigt und schon geht […]

Weiterlesen

Meine Top 3 Sehenswürdigkeiten in Xi’an

Sehenswürdigkeiten in Xi'an

Sehenswürdigkeiten in Xian Meine Top 3! Terrakotta-Armee – Stadtmauer – Famen-Tempel Xi’an (Xian) war 1987 das wichtigste Ziel meiner ersten China-Reise. Die Berichte über die sensationellen Ausgrabungen beim Grab des ersten Kaisers hatten mich schon in den Jahren davor immer wieder gepackt und begeistert. Das musste ich sehen! Seitdem habe ich die Terrakotta-Armee noch mindestens viermal gesehen – mit immer […]

Weiterlesen

Gewichtheber im alten Xi’an

Gewichtheber in Xi'an

Gewichtheber – starke Männer Akrobatik gibt es in China schon seit mindestens 2.000 Jahren. Schon bei der berühmten Terrakotta-Armee des ersten Kaisers hat man Figuren gefunden, die offensichtlich Sportler oder Akrobaten darstellen. Zu den überlieferten Grundformen der chinesischen Akrobatik gehören Gewichtheben und todesmutige Nummern, zu denen Stangen- und Hochseilkunststücke zählen, die Stützenmanipulation, zu denen Jonglieren und Tellerwirbeln gehören, das Chi […]

Weiterlesen

27.07.1992 Xi’an: Backpacker-Leben

Xi'an Dao Tempel

In Xi’an warten wieder so richtig typisch chinesische Abenteuer auf mich. Xi’an ist nett aber frustrierend. Ich bin die speziellen Eintrittspreise für Ausländer satt. So satt! Als mir sogar ein einfacher Limonadenverkäufer das Dreifache vom Normalpreis abverlangt, ist das Mass voll! Ich bin frustriert und auch deprimiert, weil es nun eindeutig bald nach Hause geht. Die Erfahrungen, die ich bei […]

Weiterlesen

Xi’an – die mächtige Stadtmauer

Xian Stadtmauer

Im Gegensatz zu Peking hat Xi’an, die Hauptstadt der Provinz Shaanxi, noch eine komplett erhaltene Stadtmauer mit allen Stadttoren und Wachtürmen. Wenn man sich also einen Eindruck verschaffen möchte, wie die Stadtmauer von Peking ausgesehen haben mag, dann muss man nach Xi’an reisen. Xi’an und die berühmte Stadtmauer In rund 4 Stunden kann man auf der Stadtmauer rund um die […]

Weiterlesen

Das Maoling-Mausoleum bei Xi’an

Maoling Zun

Xi’an abseits der Touristenpfade: Das Grab des Kaiser Wudi, genannt Maoling-Mausoleum Winter ist mit all seiner Wucht plötzlich über Xi’an hereingebrochen. Anfang November eigentlich eher ungewöhnlich. Doch heute schneit es. In dicken Flocken segelt der Schnee auf den nicht gefrorenen Boden. Es bilden sich sofort tiefe Pfützen. Die Bäume unterhalb der Stadtmauer scheinen schwer an den dicken weißen Polstern zu […]

Weiterlesen

Die Große Wildganspagode in Xi’an

Große Wildganspagode am Abend

Die Große Wildganspagode in Xi’an ist nicht nur eine beliebte Sehenswürdigkeit sondern auch ein bedeutendes Zeugnis für den frühen Buddhismus in China. Der verehrte buddhistische Mönch Xuanzang lehrte und übersetzte im 7. Jh. in der Pagode buddhistische Schriften, die er aus Indien mitgebracht hatte. Er war ein großartiger Reisender, der keine Wüsten, keine hohen Gebirgspässe scheute, um seine Ziele zu […]

Weiterlesen
1 2