Xi’an war der Anlass für meine erste Reise nach China 1987. Genauer gesagt die Terrakotta-Armee des ersten Kaisers von China. Doch Xi’an hat noch viel mehr zu bieten. Rund 1000 Jahre lang war die Stadt die größte und reichste Stadt in Fernost. Besonders während der Tang-Dynastie (618 – 907) blühte die Stadt in Kunst und Kultur. Der Handel der Seidenstraße brachte große Reichtümer und interessante Impulse aus Zentralasien und Indien.

Mit seiner 14km langen gut erhaltenen Stadtmauer und den zahlreichen Kaisermausoleen bietet Xi’an reichlich Sehenswürdigkeiten für einen Aufenthalt von mindestens eine Woche.

Ich kehre immer wieder gerne hierher zurück und entdecke bei jedem Besuch weitere beeindruckende Sehenswürdigkeiten.

Meine Top 3 Sehenswürdigkeiten in Xi’an

Meine persönlichen Top 3 Sehenswürdigkeiten in Xi’an Terrakotta-Armee – Stadtmauer – Famen-Tempel Xi’an (Xian) war 1987 das wichtigste Ziel meiner ersten China-Reise. Die Berichte über die sensationellen Ausgrabungen beim Grab des ersten Kaisers hatten mich schon in den Jahren davor immer wieder gepackt und begeistert. Das musste ich sehen! Seitdem habe ich die Terrakotta-Armee noch mindestens viermal gesehen – mit […]

Weiterlesen

Terrakotta-Armee – Zahlen, Daten, Fakten

Im Provinzmuseum in Xi'an kann man den Kriegers ganz nahe treten und ihnen direkt in die Augen sehen

Die Terrakotta-Armee fasziniert mich. Sie beeindruckt mich jedes Mal, wenn ich die große Halle in Xi’an betrete. Und das auch wenn ich schon fünf Mal dort gewesen bin. Mit ein wenig Glück wird es nicht dabei bleiben. Ich werde wieder kommen! Hier ein paar Zahlen zur Terrakotta-Armee: Gefunden: 1974 beim Brunnebau durch zwei Bauern Ort: Ca. 30 Kilometer östlich von […]

Weiterlesen

Noch mehr Tonkrieger: Die Nackte Terrakotta Armee

Han Yang Ling – 汉阳陵 – Das Grab des Kaisers Han Jingdi mit der nackten Terrakotta-Armee In Xi’an gibt es nicht nur eine, sondern zwei Terrakotta-Armeen! Von der berühmten tönernen Armee des Ersten Kaisers von China Qin Shi Huang hat jeder China-Interessierte schon mal gehört. Mehr als 8.000 Krieger bewachen das Mausoleum des Kaisers für die Ewigkeit. Wer nach China reist, […]

Weiterlesen

Xi’an – die mächtige Stadtmauer

Im Gegensatz zu Peking hat Xi’an, die Hauptstadt der Provinz Shaanxi, noch eine komplett erhaltene Stadtmauer mit allen Stadttoren und Wachtürmen. Wenn man sich also einen Eindruck verschaffen möchte, wie die Stadtmauer von Peking ausgesehen haben mag, dann muss man nach Xi’an reisen. Auch einen Graben gab es einst. Der ist heute noch an manchen Stellen erkennbar und mit Wasser […]

Weiterlesen

Xi’an: Der Wohnhof der Familie Gao

Der Wohnhof der Familie Gao Residenz einer bedeutenden Familie in Xi’an Xi’an: wer denkt da nicht sofort an die Terrakotta-Armee? Auf einer Standard-Rundreise stehen außerdem auch die Stadtmauer auf dem Programm, die Große Wildganspagode und eventuell noch das Provinzmuseum. Und natürlich die Große Moschee mitten in der muslimisch geprägten Altstadt. Das wird in zwei Tagen besichtigt und schon geht es […]

Weiterlesen

Das Maoling-Mausoleum bei Xi’an

Xi’an abseits der Touristenpfade: Das Grab des Kaiser Wudi, genannt Maoling-Mausoleum Winter ist mit all seiner Wucht plötzlich über Xi’an hereingebrochen. Anfang November eigentlich eher ungewöhnlich. Doch heute schneit es. In dicken Flocken segelt der Schnee auf den nicht gefrorenen Boden. Es bilden sich sofort tiefe Pfützen. Die Bäume unterhalb der Stadtmauer scheinen schwer an den dicken weißen Polstern zu […]

Weiterlesen

Der Famen Tempel bei Xi’an

法 门 寺  Fǎmén Sì             Famen – Tempel, Tempel des Gesetzestors Ein uralter Tempel nicht weit von Xi’an? Ich weiß gar nicht mehr, wie ich von diesem Tempel erfahren habe. Erst nach und nach wurde mir bewusst, dass es sich um einen der für Buddhisten bedeutendsten Tempel in China handelt. Klar, dass ich mir den ansehen wollte! Die Recherchen […]

Weiterlesen

Daxingshan Tempel in Xi’an

Daxingshan Tempel – 大兴善寺 – Der Tempel der großen Güte Dieser Tempel im Süden Xi’ans ist einer der ältesten buddhistischen Tempel Chinas. Seine Ursprünge gehen auf das 3. Jahrhundert n. Chr. zurück. Damals befand sich der Buddhismus in China noch im Aufbau. Besonders in Xi’an, dem alten Chang’an und damals Hauptstadt von China, gab es zahlreiche Mönche, die die buddhistischen Schriften […]

Weiterlesen

Steinzeitdorf Banpo in Xi’an

Banpo, Modelle von Hütten

Meine China-Reise 2017 habe ich u.a. dazu genutzt, einige Sehenswürdigkeit zu besuchen, die ich seit mehr als 20 Jahren nicht gesehen hatte. Darunter das Steinzeitdorf Banpo, wo ich zuvor nur auf meiner ersten China-Reise 1987 gewesen bin. Steinzeitdorf Banpo 1987 – Auszug aus meinem Reisetagebuch “Unser Zwischenstopp gilt dem Banpo-Dorf, wie ich schnell herausfinde. Ich habe darüber schon in meinem […]

Weiterlesen

China 1987: Weitere Herausforderungen in Xi’an

Xi'an

Weiter geht’s mit meinem Reisebericht 1987 von meiner ersten China-Reise. Dieser 3. Tag in China, in Xi’an, ist geprägt von meiner großen Unsicherheit. Ich wage es, mit einem gemieteten Fahrrad die Stadt zu erkunden. Keine Ahnung von den chinesischen Verkehrsregeln und keine Sprachkenntnisse: Aber es geht!  Und wenn ich diesen Tag mit heute vergleiche? Wichtig ist es mir, darauf hinzuweisen, […]

Weiterlesen
1 2