So schön kann Regen sein!

Aktualisiert vor

Regen im Wendland :Ein “trüber” Tag?

Es soll Leute geben, die halten die Stille und die Dunkelheit nachts im Wendland nicht aus. Es sollen auch schon mal Gäste vorzeitig ihren Urlaub abgebrochen haben wegen “schlechten Wetters”. Merkwürdig!

Ich genieße die Ruhe nachts, die Dunkelheit, die nicht von den künstlichen Lichtern der Stadt verdrängt wird. Ob ich nun wegen des Regens meinen Aufenthalt um einen Tag verlängert habe, wage ich so deutlich nicht zu sagen. Doch ich gebe zu, ich genieße die frische Luft, die Feuchtigkeit, die meine Haut so zart macht und die Dunstschwaden, die alles weich zeichnen.Regen im Wendland

Ich wohne in einem angenehmen Hotel im großen Rundlingsdorf Satemin. Doch davon später. Zu meinem Wohlbehagen trägt auch die Heizung bei, die mein Zimmer schnell und behaglich wärmt.

Heute zeige ich Euch erstmal ein paar Impressionen von dem Spaziergang, der mich drei Stunden rundum Satemin geführt hat. Schwerpunkt ist der schwache Regen, der mich begleitete. Regen im Wendland :Einfach herrlich!Regentropfen auf Blüten und BlätternRundlingsdorf Jabel im RegenRegen im Wendland Regen im WendlandRegentropfen auf Blättern

Tiere: Gesehen habe ich nicht viele Tiere, aber gehört hab ich sie! Unmengen von Vögeln, darunter Spatzen, Schwalben und Lerchen. Auch Kraniche muss es irgendwo gegeben haben. Ihr heiseres Rufen begleitete mich eine Weile, nur gesehen habe ich sie nicht.

Großartig war das Rufen eines Kuckucks, ausdauernd und laut! Ich klimperte fleißig mit den Münzen in meiner Jackentasche. Nun steht also meinem finanziellen Erfolg nichts mehr im Weg!

An den morastigen Tümpeln im Wäldchen quakten die Frösche. Manche Schnecke kreuzte meinen Weg. Von einem Bauernhof klang das Krähen eines Hahns. Ein Misthaufen dampfte am Wegesrand. Landluft pur!

Regen im Wendland

Der Regen lockt auch viele Schnecken hervor

Ach, ein Storchenpaar gibt es auch in Satemin. Die hab ich noch nicht gesehen, aber klappern gehört! Die haben wohl keine Lust auf Regen gehabt.

Wunderschön sind auch die Schnecken, die hervorkommen und mit mir den Regen im Wendland genießen!

Schnecke auf dem Weg

Fazit: Regen im Wendland kann sooo schön sein!

Zum Hotel Markthof auf meinem Blog

Ulrike

Jahrgang 1955. Mehr als 30 Jahre Reise-Erfahrung in China und Asien. China-Expertin bei feel China. Lasst Euch von meinen Erfahrungen inspirieren! Nicht nur über China! Weitere Themen: Museen, Hamburg, Hannover, Rom, Paris, London u.v.m.
Ich freue mich über Eure Kommentare!
Ulrike

Letzte Artikel von Ulrike (Alle anzeigen)

10 Kommentare

  • nurmalich

    Ja, Mairegen ist was wunderbares. Aber wie du ja bei mir gesehen hast, kann einen auch der Sommerregen begeistern.

    🙂

  • Pingback: Satemin - malerisches Rundlingsdorf im Wendland

  • Liebe Ulrike – Deine Fotos sind selbst bei Regen alles andere als trübe 🙂 Aber sag mal: Wie machst Du das mit der Kamera, dass sie nicht nass wird? Oder trägst Du gleichzeitig noch einen Schirm? Freue mich über die Auflösung, dankeschön 🙂 LG 🙂 Inga

    • 🙂 Es hat nicht grade in Strömen geregnet und es war nicht eiskalt. Für die Fotos habe ich die Kamera kurz aus der Fototasche herausgeholt und mit meiner Jacke etwas geschützt. Und die Linse immer nach unten gehalten, solange ich nicht fotografiert habe.
      Nur meine Schuhe waren nach der kurzen Wanderung sehr nass.
      LG
      Ulrike

      • Auch wenn es nicht gerade angenehm ist, aber ich würde mich auch eher für nasse Füße als für eine nasse Kamera entscheiden wenn ich die Wahl hätte 😉

  • Ach, das klingt doch super gemütlich. Nachts muss es für mich still und dunkel sein, das ist so erholsam. Viel Spaß noch!

  • Das erste Foto ist so umwerfend schön – ungezählte kleine Diamanten auf den blauvioletten Blättern der Blume… ♥

Deine Meinung? Schreib einen Kommentar!