Kleine Erlebnisse, die in einem längeren Reisebericht untergehen, nette Begegnungen, Unterhaltsames und Sonderbares aus meinem Reiseleben.

LieblingsChinesisch Lächeln

Ein großes Lächeln - Kind in Shanxi

Chinesisch Lächeln Ist das Schriftzeichen für “Lächeln” nicht großartig? Ich stelle mir da gerne ein Gesicht vor, das vor lauter Lächeln oder Lachen die Augen zusammenkneift, so dass sich die Lachfalten zeigen. Doch das Schriftzeichen hat mit dem Sinn wenig zu tun: Chinesisch Lächeln setzt sich aus dem Bambus-Radikal und dem folgenden Schriftzeichen zusammen: Nein, das ist eigentlich nicht lustig. […]

Weiterlesen

Medizin kaufen in China

Medizin kaufen in China: Hilfreich dieses Zeichen Yao für Apotheke

Bislang habe ich ja meistens dafür plädiert, Medizin wie Kopfschmerztabletten usw. in China zu kaufen. Die sind dort einfach preiswerter. Bislang hatte ich auch gute Erfahrungen gemacht. Dann kam meine China-Reise 2017. Zwei Wochen unterwegs, alleine, ohne Organisation. Ich habe in 17 Tagen 6 Städte in China besucht, 5 Bahnfahrten erlebt. Da bleibt keine Zeit zum krank feiern. Sich mal […]

Weiterlesen

Vertrauen unterwegs

Ulrike mit Kopftuch bei den Pryamiden

Ein Erlebnis, das Mut machen soll, auch mal Vertrauen zu haben, in sich, in das “Bauchgefühl” und in andere Menschen. Reisebericht von 1982 Luxor, Ägypten 1982 Große, dunkle Augen, ein breites Lachen: „Kalesch, Madam?!“ Der Mann beugte sich zu mir und machte eine einladende Geste zum Rücksitz in seiner Kutsche. Ich zögerte. Wo würde der Mann mit mir hinfahren? Doch […]

Weiterlesen

Beijing Language Institute 1993 – Begegnungen

Beijing Language Institute 1993

Beijing Language Institute 1993 BLOGPARADE: Was ist dein nachdenklichstes Erlebnis auf Reisen? Paul von adventureluap.de ruft zur Blogparade „Mein nachdenklichstes Erlebnis auf Reisen“ auf : Dabei interessieren ihn besonders die Antworten auf folgende Fragen: 1.Was ist an diesem Tag passiert? 2. Warum hat dich dieses Erlebnis so nachdenklich gemacht? 3. Wie hat dich dieses Erlebnis geprägt, wie oft denkst du […]

Weiterlesen

Blogparade: Ohne Apotheker fehlt Dir was

krank auf Reisen

Besuch in einer Apotheke in China Ohne Apotheker*in fehlt Dir was, schreibt Priska vom Schweizer Blog pharmama.ch und ruft zu einer Blogparade auf. Da fühle ich mich doch angesprochen! Schließlich gäbe es mich persönlich nicht ohne Apotheker: Meine Großeltern waren Apotheker in Wuppertal. Ich erinnere mich noch gerne an die Besuche bei ihnen. Es gab immer ein Knöterich-Bonbon für uns […]

Weiterlesen

Indien! Hamburg! Glück!

Indien in Hamburg

Am Samstag (15.08.2015) war ich in Hamburgs Innenstadt, in der Mönckebergstraße, unterwegs. Nach einem Frühdienst in der Bahnhofsmission war ich eigentlich ziemlich müde. Doch ich musste noch schnell was einkaufen. Erschöpft und antriebslos schlenderte ich durch die Mönckerberstraße. Leichter warmer Regen fiel in schweren Tropfen. Da geschah es! Ein Polizeimotorrad mit blinkendem Blaulicht. Aus der Ferne waren Trommelschläge und exotische […]

Weiterlesen

Unbekannte Blüte: Kartoffel

Blüte der Kartoffel

Die unbekannte Kartoffel Blüte. Mit meinem Reisebericht von  meiner Großen Asienreise 1991/1992 bin ich kürzlich im Hunza Valley angekommen. Dabei bin ich auch auf dieses Foto gestoßen:   Die Geschichte dazu: Ich hatte das Foto im Juni 1992 im Hunza-Tal, Pakistan, gemacht, weil ich nicht wusste, was das war. Nach meiner Rückkehr von meiner Großen Asienreise 1991/1992 war ich tagelang […]

Weiterlesen

Von der Angst unterwegs – Uniformen

Uniformen

Von der Autorität dank Uniformen Wer kennt es nicht? Wenn man reist, bleibt die Begegnung mit uniformierten Autoritäten nicht aus. Meisten passiert nichts und meistens merkt man kaum, dass man einer Autorität in die Augen geguckt hat, sei es der Zollbeamte, der Polizist oder der Soldat. Doch dann gibt es die Situationen, wo man auf die Hilfe oder das Wohlwollen […]

Weiterlesen

Der unheimliche Typ im Schlafsaal

Kunming Abenteuer Schlafsaal

Seltsame Begegnungen im Schlafsaal In Kunming bekam ich zum ersten Mal unterwegs eine Ahnung davon, dass man nicht immer die allerbilligste Absteige nehmen sollte. Aber ich hatte mich an Schlafsäle gewöhnt und auch einige gute Erfahrungen gemacht (Shanghai). Doch natürlich ist das Schlafen zusammen mit mehreren unbekannten Menschen in einem Raum auch immer mit Unsicherheiten verbunden. Wie sicher sind meine […]

Weiterlesen

Von der Angst unterwegs – John und die Drogen

Jinghong Weg

Gefährliche Begegnung in Südchina 1991 John und die Drogen Manche Gegenden in Südostasien sind bekannt dafür, dass man leicht an Drogen jeder Art rankommt. China ja eigentlich nicht. Trotzdem gibt es Gebiete, in denen Drogen wie Opium und Haschisch angebaut werden. Da glaubt manch einer, dass er dort auch gut und günstig an solche Dinge herankommt. Doch die Chinesen verstehen […]

Weiterlesen
1 2 3