Chongqing: Ciqikou, das Porzellan Dorf

Zuletzt aktualisiert vor 4 Wochen

Ciqikou, der Porzellan Hafen

Chongqing Ciqikou

Das alte Dorf Ciqikou (Chinesisch 磁器口; pinyin: Cíqìkǒu; wörtlich: „Porzellan Hafen“) ist mittlerweile ein Vorort von Chongqing. Die schmalen Gassen, die alten Fachwerkhäuser sind nicht nur für die Einheimischen eine Attraktion und beliebtes Ausflugsziel. Auch westliche Touristen entdecken dies zauberhafte Dorf.

Geschichte von Ciqikou

Als Chongqing noch nicht die größte Stadt der Welt war, also in der Zeit der Kaiser-Dynastien, war Ciqikou ein lebhaftes  Hafenstädtchen am Jialing-Fluss. Der Fluss mündet knapp 20 Kilometer weiter flussabwärts in den Yangtze, der immer schon eine große Bedeutung für den Handel hatte.

Ciqikou

In Ciqikou wurde feinstes Porzellan hergestellt, schon in der Ming – Zeit (1368–1644) rühmte man das Porzellan aus Long Yin, das sich dann stolz die Porzellanstadt nannte. Für den Verkauf des Porzellan war der Hafen von großer Bedeutung. Schließlich wäre die Entfernung zum Yangtze sonst mit einem Ochsenkarren mindestens eine Tagesreise gewesen.

Ciqikou heute

Die kleinen Straßen sind voller Touristen. Trotzdem macht der Ort einen recht beschaulichen Eindruck. Unzählige Teestuben und Souvenir-Läden laden zum Verweilen ein.

Ciqikou

Es gibt auch einige Sehenswürdigkeiten wie mehr als 100 Jahre alte Wohnhöfe, ein daoistischer Tempel und viele alte Werkstätten. Viele der Alteingesessenen wohnen noch in den Häusern, von denen manche verwirrend vertraut wirken mit ihrem schwarzweißen Fachwerk. Von dem Tempel, der auf dem Hügel oberhalb von Ciqikou liegt, hat man einen schönen Blick über den Ort und den Jialing Fluss. 

Als ich dort war

Ich habe den Ausflug zum Porzellan Hafen vor meiner Yangtze-Kreuzfahrt 2005 gemacht. Mir hat es gut gefallen, wie in den Höfen noch die Hühner im Dreck scharrten, die Läden alle irgendwie authentisch wirkten und die Einheimischen mich freundlich anlachten.

Ciqikou
Ciqikou Hühner

Manches hat sich seitdem geändert. Vor allem gibt es jetzt noch mehr Touristen. Doch nach allem, was ich für diesen Artikel recherchiert habe, lohnt es sich immer noch, sich ein, zwei Stunden in Ciqikou aufzuhalten.Auch weil sich immer mehr Künstler angesiedelt haben.

Am besten erreicht man den Ort mit der Metro-Linie 1, Station Ciqikou.

Links

Letzte Artikel von Ulrike (Alle anzeigen)

2 Kommentare

  • Maria

    Es ist immer wieder ein Vergnügen, über solche „versteckte“ Schätze zu lesen. Eine Reise nach China würde für mich zwar mit Peking anfangen, aber im Grunde weiß ich nie, wo es mich auf Reisen verschlägt 😉
    Findet man in der Porzellan – Stadt denn noch alte Manufakturen?
    Viele Grüße
    Maria

  • Nein, keine alten Manufakturen mehr in Ciqikou. Für peking kannst Du auf meinem Blog auch so einige wenig entdeckte Schätze finden
    LG
    Ulrike

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!