Die exotische Drachenfrucht

Gerade finden sich wieder Meldungen über die Ernte der Drachenfrucht in China. Dabei sind Fotos, die mich zu weiteren Nachforschungen angeregt haben. Denn der Kaktus sieht ganz so aus wie meine Königin der Nacht, die gerade erst wieder geblüht hat!

Drachenfrucht Ernte

Anbau der Kaktusfrucht in China

Schöne Kaktusfrucht

Tatsächlich! Die Drachenfrucht ist die Frucht eines Schlangenkaktus. Die mit der gelben Schale gehört zur gleichen Art wie die Königin der Nacht: Selenicereus. Leider entwickelt meine Königin der Nacht keine Früchte. Aber die Blüte ist jedes Jahr sehr beeindruckend.

Königin der Nacht

Hier die Blüte der Drachenfrucht.

Drachenfrucht Blüte

Bild von Rattakarn_ auf Pixabay

Wo kommt die Drachenfrucht her?

Ich bin der Drachenfrucht schon öfters in China begegnet, habe mir aber bislang keine Gedanken über ihre Herkunft. China = exotisch und Drachenfrucht = exotisch: Das wirkte irgendwie ganz natürlich und passend.

Doch die Dragon Fruit oder Pitaya stammt aus Mittelamerika! Klar, ist ja ein Kaktus!

Drachenfrucht - Pitaya
Als Drachenfrucht (Pitahaya oder Pitaya) wird die Frucht einiger Hylocereus und Selenicereus-Arten aus der Familie der Kakteengewächse bezeichnet.

Angebaut werden u. a. die Arten

  • Hylocereus undatus mit weißem Fruchtfleisch und pinkfarbener Schale
  • Hylocereus monacanthus mit rotem Fruchtfleisch und pinkfarbener Schale
  • Selenicereus megalanthus mit weißem Fruchtfleisch und gelber Schale

Wikipedia

Achtung! Lieferungen erreichen Deutschland aus Mittelamerika von Juli bis Dezember und aus Vietnam von Januar bis Juni. Per Luftfracht werden das ganze Jahr Früchte aus Thailand importiert. Da sollte man es sich schon überlegen, ob man nicht der Umwelt zuliebe in Deutschland auf den Verzehr verzichtet.

Die bekannteste Sorte ist die rote mit weißem Fruchtfleisch. Diese großen Früchte fallen nicht nur durch ihre leuchtend rote Schale auf, sondern auch wegen ihres weißen mit vielen winzigen schwarzen Samen durchsetzten Fruchtfleisch auf.

Drachenfrucht 2

Bild von brendawood33 auf Pixabay

Wie schmeckt die Frucht?

Sie sind sehr gesund: Drachenfrüchte bestehen zu etwa 90 % aus Wasser und enthalten Eisen, Calcium und Phosphor. Der physiologische Brennwert liegt bei 210 kJ/100 g (50 kcal/100 g). Sie enthalten die Vitamine B, C und E.

Mich hat der Geschmack nicht sehr überzeugt. Die Drachenfrucht schmeckt ganz angenehm, hat aber nicht die fruchtige Säure wie z.B. eine Orange. Trotzdem oder vielleicht auch deswegen ist sie sehr beliebt. Als Tourist unterwegs in China begegnet sie einem öfters auf dem Frühstücksbuffet.

Datong Früchte

Mantou und Obst zum Frühstück

Übrigens: Die Frucht sollte man niemals erhitzen, da sie dann ihr Aroma verliert!

Wie isst man die Drachenfrucht?

Man kann das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Auf jeden Fall sollte man sie schälen. Denn die Schale ist giftig!

Rezept für einen leckeren exotischen Salat

Zutaten

1/2 Zitrone
3 EL Honig
1 Galiamelone
1 kleine Ananas
1 Drachenfrucht
1 Sternfrucht
2-3 Kiwis
400 ml Kokosmilch
200 ml Sahne
40 g Zucker

Anmerkung: Man kann auch andere Früchte dazu nehmen. Diese sollten allerdings geschmacklich nicht zu dominant sein. Wer mag, kann bei der Zusammenstellung auf eine harmonische Farbabstimmung achten.

Zubereitung: 

Zitrone auspressen. Honig, Zitronensaft und -schale mit 100 ml Wasser im Topf verrühren. Aufkochen und etwa 10 Minuten zu einem Sirup einkochen.
Früchte schälen und klein schneiden.
Sirup etwas erkalten lassen und mit den Früchten mischen. Etwa 30 Minuten marinieren.
Kokosmilch, Sahne und Zucker vermengen und über die Früchte gießen.
Mit einem Häubchen Schlagsahne und Kokosraspeln garnieren.

Was ist beim Kauf der Drachenfrucht zu beachten?

Drachenfrüchte sind druckempfindlich und deshalb schwer zu transportieren. Beim Einkauf sollte man auf folgendes achten: Die überreife Frucht ist zu weich und die unreife Frucht ist noch grün. Sie darf keine Druckstellen haben, muss leichtem Druck etwas nachgeben und eine gleichmäßige Farbe aufweisen.

Die reife Frucht ist bei Zimmertemperatur etwa 12 Tage haltbar. Wenn Du Druckstellen vermeiden willst, stellst Du die Frucht hochkant bei trockenen Luftverhältnissen auf. Im Kühlschrank sind sie sogar 15 Tage haltbar. Zum Nachreifen sollte die Drachenfrucht kühl und auf eine weiche Unterlage gelegt werden. Quelle: Essen & Trinken

Was bedeutet der Name?

Drachenfrucht - Pitaya
These fruits are commonly known in English as “dragon fruit”, a name used since around 1963, apparently resulting from the leather-like skin and prominent scaly spikes on the fruit exterior.

The names pitahaya and pitaya derive from Mexico, and pitaya roja in Central America and northern South America, possibly relating to pitahaya for names of tall cacti species with flowering fruit. The fruit may also be known as a strawberry pear. Wikipedia

Was heißt “Drachenfrucht” auf Chinesisch?

火龙果    huǒlóngguǒ   Feuer + Drachen + Frucht

Drachenfrucht in Chengdu

Straßenverkauf in Chengdu

Links

Ulrike
Letzte Artikel von Ulrike (Alle anzeigen)

4 Kommentare

Ich freue mich über Deinen Kommentar!