LieblingsChinesisch Schlaganfall

Zuletzt aktualisiert vor 5 Tagen

Ich habe im Aprl einen Schlaganfall gehabt. Das hat mich dazu geführt, auch mal nachzugucken, was chinesisch Schlaganfall heißt. Hier sind die Ergebnisse,

Chinesisch Schlaganfall

Chinesisch Schlaganfall

脑卒中 • nǎozúzhòng = Apoplexie, Hirnschlag, Schlaganfall

脑中风 • nǎozhòngfēng = Apoplexie, Schlaganfall

中风 • zhòngfēng = getroffen werden + der Wind = Apoplexie, Schlaganfall, Lähmung

Was bedeutet das, einen Schlaganfall zu haben?

Ich kann Euch beruhigen, der Schlaganfall war nur ein kleiner. Mich erwischte es an einem Tag im April. Meine Beine wollten nicht mehr so. Ich konnte nicht aufstehen. Dass ich nicht mehr richtig sprechen konnte, merkte ich nicht sofort, lebe ich doch alleine. Also legte ich mich noch eine Weile hin.

Dann rief ich im Büro an und sagte, dass ich nicht kommen kann. Da dachte ich noch, es ist nur eine kurze Schwäche und es würde gleich vorbei gehen. Nun, der Kollege merkte schon was und riet mir, den Notruf zu tätigen.

紧急电话 • jǐnjí diànhuà = Notruf

Nein. Soweit war ich da noch nicht. Damit hatte ich wichtige Stunden vertan. Denn gerade beim Schlaganfall ist es wichtig, schnellstmöglich ins Krankenhaus, in eine Stroke Unit, zu kommen.

Hier geht’s zum Notruf 116117.

Erst als es am Nachmittag noch nicht wieder besser wurde und mir ein Freund erneut riet, den Notruf zu tätigen, wählte ich die 116117. Dann ging es alles ganz schnell.

Ein Rettungswagen kam. Glücklicherweise war meine Mitbewohnerin in der Zwischenzeit gekommen und konnte den Sanitätern öffnen. Auch die fackelten nicht lange und packten mich auf eine Liege. Mit Blaulicht ging es ins Krankenhaus.

医院 • yīyuàn = Krankenhaus

Dort war ich drei Tage in der Stroke Unit. Sorry, das Wort habe ich in Chinesisch nicht gefunden. Ich durfte nicht aufstehen, obwohl ich das eigentlich schon wieder konnte. Es wurden eine Menge Untersuchungen gemacht.

Unter anderem ein MRT.

磁共振成像 • cígòngzhèn chéngxiàng = Magnetresonnanz + Bildgebendes Verfahren

Dann wurde ich für eine Woche auf die neurologische Abteilung verlegt. Ich musste noch auf eine Herzuntersuchung warten. Sonst wäre ich schon früher entlassen worden. Dort konnte ich zumindest im Krankenhausgang auf und ab gehen.

Wieder Zuhause

Ich fühlte mich eigentlich gut. Mit dem Schreiben mit der Hand hatte ich Probleme. Doch der Logopäde, der ein paarmal kam, meinte, dass ich mit ein wenig Übung es auch allein schaffen würde.

Wozu braucht man das Schreiben mit Hand heute noch? Naja, ich merkte das schnell, als ich wieder in der Bahnhofsmission anfing. So viele Zettelchen! Anfang konnte ich meine Unterschrift kaum lesen.

Chinesisch schreiben tue ich schon lange nicht mehr. Aber mit dem Computer geht es: Chinesisch Schlaganfall – 中风 .

Nach und nach konnte ich wieder laufen. Zur Übung laufe ich jeden Tag zwischen 5.000 und 10.000 Schritte. Es werden immer mehr. Ich liege noch immer viel zu viel auf der Couch. Das führt auch zu Rückenschmerzen.

Alles, was mit der Hand zu machen war, dauerte etwas länger: Gemüse schneiden, Haus aufräumen. Aber das Schreiben am Computer, mit Tastatur, hatte ich schnell wieder drauf.

Im Großen und Ganzen hab ich den Schlaganfall gut überstanden. Es sind 4 Monate jetzt und ich fühle mich gut. Es war halt nur ein Schlaganfällchen.

Wie es auch aussehen kann, habe ich an meinem Vater gesehen, den sein Schlaganfall ins Pflegeheim und in den Rollstuhl gebracht hat. Und das für 8 Jahre bis zu seinem Tod jetztes Jahr (mit 93).

Jetzt muss ich mich erstmal daran gewöhnen, Rentnerin zu sein und meine viele Freizeit zu organisieren.

Links

Ulrike
Letzte Artikel von Ulrike (Alle anzeigen)

11 Kommentare

  • Wenn sich irgendein verdächtiges Indiz zeigt, bitte sofort 112 anrufen, da kann jede Minute zählen. Alles Gute für Dich, dass Du nie wieder irgendein Anzeichen spürst. LG Marie

  • Ja, das ist eine gute Idee! LG Ulrike

  • Hannelore Herrmann

    Guten Tag,
    nun, da ich TCM in Peking gelernt habe, empfehle ich dringend eine Akupunktur um das Qi zu bewegen. Ich wünsche weiter gute Besserung. Hannelore Herrmann

  • Lieben Dank! Am Rentnerinnen-Dasein arbeite ich noch. Den großen Plan werde ich wohl nicht umsetzen. Aber man kann daraus auch viele kleine Pläne machen. LG Ulrike

  • Hallo Ulrike,

    ich bin froh zu hören, dass du das “Schlaganfällchen” gut weggesteckt hast! Daumen sind gedrückt, dass es bald nur noch eine böse Erinnerung ist.

    Für das Rentnerinnen-Dasein fällt dir sicher was Schönes, Sinnvolles ein!

    LG Linni

  • Danke. Das habe ich noch nicht so gesehen.

  • Das freut mich, dass du den Schlaganfall gut überstanden hast. Und eine Laufstrecke zwischen 5.000 und 10.000 Schritten ist schon eine ganz ordentliche tägliche Distanz. Respekt!
    Alles Gute weiterhin.

  • Da hast du recht. Aber ich konnte nicht drüber nachdenken. Danke. Dir auch alles Gute Ulrike

  • Sei stolz auf dich, dass du den Schlaganfall so gut bewältigt hast. Und als Rentnerin hast du endlich die Zeit und die Freiheit, das zu machen, worauf du Lust hast.
    Liebe Grüße und weiterhin gute Gesundheit
    Martina

  • Michael

    Hallo Ulrike!
    Ich hatte auch einen ganz leichten Schlaganfall 08/2019- kurz vor meinem 50er. Damals hab ich in Hong Kong gelebt und die exzellente Versorgung im Krankenhaus schätzen gelernt.

    Ich möchte dich hier nur kurz bezüglich der Notrufnummer korrigieren: Die 116117 ist der ärztliche Bereitschaftsdienst- das ist quasi die Vertretung deines Hausarztes. Bei Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt, Atemstillstand, …) bitte aber die 112 anrufen. Das sind die Jungs & Mädels, die dann mit Blaulicht kommen.

    Weiterhin: Gute Besserung!
    Michael

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!