Die Toilette in China – Zentrum der Harmonie

Zuletzt aktualisiert vor 4 Wochen

Eine Toilette in China – Was heißt Toilette auf Chinesisch? Wie benutzt Du ein chinesisches Hockklo? Und warum eigentlich “Zentrum der Harmonie”?

Toilette
oben: Weisheng jian = Hygiene Raum = Toilette

Die Harmoniepause

Vor allem auf geführten China-Rundreisen hat sich das Wort “Harmoniepause” für den Toiletten-Stopp unterwegs etabliert.

方便 fāngbiàn = bequem, mühelos, aber auch: Zur Toilette gehen

Das hört sich für mich nach dem deutschen Begriff “sich erleichtern” an. Durch diese Erleichterung wird die Harmonie des Körpers wieder hergestellt.

LieblingsChinesisch

fangbian

Also heißt 方便 fangbian als Verb auch “auf’s Klo gehen”.

Ich frage mich auch, ob dieses fang damit zusammenhängt, dass es ein ähnliches fang 放 gibt, das als Verb soviel wie loslassen, stellen, setzen… bedeutet. Würde ja eigentlich mehr Sinn machen als das fang für quadratisch.

Übrigens: Als Substantiv heißt 方便 auch Instant-…:
z.B. 方便汤料 fāngbiàn tāngliào = Instantnudelsuppe

Also ist eine Instantnudelsuppe eine bequeme Art, sich schnell etwas zum Essen zu machen. Convenience Food sozusagen.

Zur Bedeutung der Harmonie in China habe ich einen schönen Artikel in der Stuttgarter Zeitung gefunden: China: Die Harmonie

Toilette in China - An einer Raststätte
Zwischen Lijiang und Dali gibt es eine Tankstelle mit einem wunderschönen WC

Schön und gut, aber damit kommt man nicht weit, wenn man in China nach einer Toilette sucht.

Cesuo heißt Toilette oder so

Das eigentliche Wort für Toilette auf Chinesisch lautet

厕所 cèsuǒ

Das ist tricky, sehr tricky! Für jemanden, der kein Chinesisch sprechen kann, ist dieses Wort schwierig aus folgenden Gründen:

1. Die Aussprache: Das “C” muss ein wenig gelispelt werden. Der 3. Ton beim “Suo” gelingt auch nicht jedem.

2. Wenn man dann irgendwo einem Chinesen diese zwei Silben mit fragendem Blick an den Kopf wirft, führt das eher selten zu einem positiven Ergebnis. Denn wie schon öfter gesagt, versteht man in China einzelne Worte meistens erst, wenn sie in einem ganzen Satz gesprochen werden. Also heißt die Frage nach der nächsten Toilette in China

厕所在哪儿? cèsuǒ zài nǎr?

Wörtlich: Die Toilette ist wo?

Etwas netter (und einfacher auszusprechen) ist die Frage

洗手间在哪儿 xǐshǒujiān zai nar?

Wo kann ich mir die Hände waschen?

Öffentliche Toilette in China
Öffentliche Toilette in Peking

Weitere Wörter für Toilette auf Chinesisch

Natürlich kennt das Chinesische auch so einige euphemistische Wörter für die Toilette:

洗手间  xǐshǒujiān   waschen + Hand + Ort = das WC

卫生间  wèishēngjiān   Hygiene (weisheng) + Ort = das Badezimmer

茅房  máofáng  das “stille Örtchen” (umgangssprachlich)

Meine erste öffentliche Toilette in China 1987

China 1987: Cesuo heißt Toilette oder so
Ein Dorf beim Steinwald 1987 Gelbe Lehmhäuser, unbefestigte Wege durch’s Dorf, eine Schule. Ich muss dringend eine Toilette aufsuchen. Eine Weile suche ich vergebens. Aber ich bin mir sicher, dass es eine mehr oder weniger öffentliche Dorftoilette geben muss.

Dann wende ich mich an einen alten Mann, der mich neugierig aber verständnislos anschaut. Ich bemühe mich, das chinesische Wort für Toilette „Cesuo“ so auszusprechen, dass mich ein Chinese versteht. Das gelingt mir nicht. Gut möglich, dass er gar kein Mandarin versteht. Dann scheint er mehr intuitiv meinen Wunsch zu begreifen. Er weist mich zu einem Gebäude auf der anderen Seite des Schulhofes.

Es ist gerade Pause. Die Kinder spielen mit großem Geschrei auf dem Hof und beachten mich erst kaum, als ich zielstrebig den Schulhof überquere. Einige Mädchen treibt ihre Neugier, mir zu folgen. In dem Gebäude finde ich die übliche chinesische Toilette: hüfthohe Mauern zum Gang hin offen. Die Mädchen stehen kichernd in der Tür und schauen mir zu. Ob diese merkwürdige Westlerin es genauso macht wie wir?

Shanghai Eimer
Toiletten-Eimer in Shanghais Altstadt 1991. Geputzt und zum Trocknen vor die Tür gestellt.

Historisches

1992 entdeckten Archäologen im Nordwesten Chinas in einer alten Latrine an der ehemaligen Seidenstraße sogenannte „Hygienestöcke“ – Holz- oder Bambusstöcke, die mit Tüchern umwickelt waren und wohl der Säuberung dienten.

Der Stoff an den 2.000 Jahre alten Stöcken war augenscheinlich mit menschlichen Exkrementen beschmiert, und eine mikroskopische Analyse der Fäkalien bestätigte, dass sie eine Reihe von Parasiten enthielten, die man im menschlichen Darm finden kann.

Dieser Befund wird von historischen Texten gestützt, die auf Stöcke und Spatel verweisen, die im alten China und Japan benutzt wurden.

Auch im Bereich Toilettenpapier war China allen anderen voraus. Der früheste Verweis darauf findet sich in den Aufzeichnungen von Yen Chih-Thui. Dieser Gelehrte aus dem 6. Jahrhundert hatte offenbar Zugang zu entsorgten Manuskripten, schrieb aber, dass er es nicht wage, sich „mit den Namen von Weisen“ abzuputzen.

Eine ähnliche Papiernutzung scheint deutlich älter zu sein. Forscher vermuten, dass Hanfpapier, wie es im Grab des Kaisers Wu Di aus dem zweiten Jahrhundert gefunden wurde, auf Latrinen benutzt wurde, da es zu rau und grob war, um darauf zu schreiben. Nationalgeographic

Toilette in China
Toilette auf dem Land

Im Hochgeschwindigkeitszug

Die Toiletten in den schnellen Hochgeschwindigkeitszügen sind in der Regel sauber und ordentlich. Es gibt sie als Hockklo und als Sitzklo. Auch ein Behinderten-WC ist meistens vorhanden.

Woran erkennt man eine öffentliche Toilette?

Manchmal wird auf die Toilette in China mit dem o.g. Wort 厕所 hingewiesen. Aber am einfachsten erkennt man eine Toilette an den auch für uns einprägsamen Zeichen für “Damen” und “Herren” oder der Entsprechung auf Chinesisch:

  nǚ Damen

  nán Herren

Eigentlich muss man sich also gar nicht anstrengen und nach der Toilette auf Chinesisch fragen. Öffentliche Toiletten gibt es überall. Man muss nur die Augen offen halten. In manchen Gegenden geht man einfach der Nase nach…

Waschraum Yungang
Waschraum bei den Yungang-Grotten

Wie benutzt man eine chinesische Toilette?

Ich gestehe, ich habe das Folgende überwiegend aus meiner Sicht als Frau geschrieben. Für Männer ist da manches etwas einfacher. Für das “kleine” Geschäft muss man sich als Mann nicht hinhocken. Außerdem ist Mann durch das Benutzen von Urinalen auch in Deutschland gewöhnt, sich ohne Sichtschutz zu erleichtern.

Jeder Mann darf sich nun aussuchen, welche Tipps auch für ihn nützlich sind!

Wenn es dringend ist

🌞 Kleine lokale Restaurants haben meistens keine eigene Toilette.

🌞 Es ist in der Regel kein Problem, bei Bedarf in ein internationales Hotel zu gehen und dort die Toilette aufzusuchen.

🌞 In den großen Städten gibt man sich sehr viel Mühe mit den Toiletten. Es existiert zumindest in Peking ein System, bei dem manche Toilette mit Sternen ausgezeichnet wird. Manchmal wird man mit angenehmer Musik beim Harmonie-Gang überrascht.

Linfen Hotel
Blütenblätter im WC

Funfact: Manche Menschen mögen es nicht, wenn der Klonachbar die Geräusche hört, die beim Geschäft entstehen. Die betätigen schon mal vorzeitig die Spülung, um diese Geräusche zu übertönen. Der dadurch übermäßige und unnötige Wasserverbrauch hat dazu geführt, dass es in Asien Toiletten gibt, bei denen man per Knopfdruck ein akustisches Wasserrauschen auslösen kann.

Öffentliche Toilette in China
Peking Moshikou Dajie Öffentliche Toilette –

Besonderheiten der öffentlichen Toiletten 

🌞 Die meisten öffentlichen Toiletten sind Hockklos.

🌞 Manchmal sind auch Sitztoiletten vorhanden, die aber häufig als Abstellraum dienen.

Toilette Zeichen

Funfact: Manche Menschen sind so an Hockklos gewöhnt, dass sie, wenn sich ein Sitzklo nicht vermeiden lässt, auf die Klobrille steigen, um ihr Geschäft zu verrichten. Wundere Dich also nicht über Schuhabdrücke an ungewohnter Stelle!

🌞 Es gibt häufig keine Türen.

🌞 Manchmal trennt nur eine halbhohe Mauer die Kabinen voneinander.

🌞 Toilettenpapier und Seife solltest Du nicht erwarten und selbst mitbringen.

🌞 Bei alten Toilettenanlagen kommt es vor, dass die Beleuchtung sehr schwach ist. Ob man damit Energie sparen möchte oder den Dreck nicht zu sehr beleuchten, kann ich nicht sagen.

🌞 In China sind öffentliche Toiletten meistens kostenlos. Nur für das Toilettenpapier muss man, sofern überhaupt angeboten, einen kleinen Betrag zahlen.

🌞 In vielen öffentlichen Toiletten gibt es einen Klomann (oder Frau), der dem Besucher eine kleine Gebühr abnimmt und eventuell ein wenig Klopapier verteilt.

Toilette in China
Toilette unterwegs

Wir schreiten zu Taten

🌞 Bei manchen öffentlichen Toiletten gibt es eine Stufe, die zur etwas erhöhten Toilette führt. Das ist vor allem dann etwas blöd, wenn es eine Tür gibt und man nach Erledigung des Geschäfts unvorbereitet ins Leere tritt.

🌞 Glücklicherweise verschwinden die früher üblichen durchgehenden Abwasserkanäle langsam. Meistens hast Du nun ein Becken aus Porzellan oder Metall vor Dir.

Chinesisches Hockklo
Chinesisches Hockklo

🌞 Rechts und links vom Becken siehst Du mit Riffeln markierte Tritte, wo Du Deine Füße platzieren kannst.

🌞 Nun hockst Du Dich mit dem Gesicht zur Tür über das Becken. Oder dahin, wo Du jetzt gerne eine Tür hättest.

Es bedarf einiger Übung, bis man als Mitteleuropäer das mit dem Hocken einigermaßen beschwerdefrei hinbekommt.

Kinder im Dorf
Chinesische Kinder lernen das entspannte Hocken früh.

🌞 Manchmal hat das Becken an einer Seite einen erhöhten Schutzrand. Häufig ist der über dem Abflussrohr hinten. Es gibt Empfehlungen, sich diesem erhöhten Teil beim Geschäft zuzuwenden. Das hat aber Nachteile: Du guckst direkt in den finsteren Abfluss und Du streckst Deinen nackten Po der (möglicherweise) nicht vorhandenen Tür entgegen.

🌞 Benutztes Toilettenpapier gehört nicht in den Abfluss, sondern unbedingt in den Eimer, der in der Ecke steht. Chinesische Abwasserrohre sind nicht auf Papier usw. eingerichtet und verstopfen häufig,

Zum Schluss

🌞 Zum Abschluss solltest Du die Spülung nicht vergessen. Falls Du keinen entsprechenden Knopf oder Hebel findest, wird die Toilette automatisch gespült.

🌞 Achte beim Verlassen des Throns auf die Stufe (siehe oben).

🌞 Im Vorraum, der häufig von Damen und Herren gemeinsam benutzt wird, gibt es ein Waschbecken.

🌞 Es hat sich bewährt, Feuchttücher für den Fall des Falles bei sich zu haben.

Gute Nachrichten!
Der Mangel an Toilettenpapier in öffentlichen Anlagen hat sich rum gesprochen!

Mitte des Jahres 2019 hat das Shanghaier Amt für Begrünung und Stadtplanung eine neue Phase der Toilettenrevolution ausgerufen – In der Stadt wird kostenloses Toilettenpapier in größerem Maße in öffentlichen Toiletten angeboten. mehr

Hinweisschild
Freundliche Ermahnung – gesehen in einer Toilette in Leshan

Die private Toilette

In privaten Haushalten und in Hotels findest Du meistens ein Sitzklo und auch sonstigen Komfort wie Popodusche, Klobrillenheizung und extra Toiletten-Pantoffeln. Letztere sind speziell zum Gebrauch im Badezimmer vorgesehen, damit man diesen Bereich hygienisch vom übrigen Wohnraum trennt.

Xuzhou Hotel Toilette
Hotel-Toilette in Xuzhou – mit Klobrillenheizung!

Aber wusstet Ihr, dass es bis vor Kurzem auch in den Mehrfamilienhäusern keine privaten Toiletten in den Appartements gab? Genau wie in den Altstadt-Häusern, den Hutongs. Die alten Mehrfamilienhäuser haben/hatten im Keller eine Gemeinschafts-Toilette.

Ausblick

Heute gibt es tolle und komfortable Badezimmer in den modernen Appartements und Hotelzimmern. Auch bei den beliebtesten Sehenswürdigkeiten tut sich einiges! Da entstehen richtige Toiletten-Paläste. Lasst Euch überraschen!

Links

Hab ich etwas vergessen? Was hast Du mit asiatischen Toiletten erlebt? Ich freue mich über Feedback und Kommentare!

Öffentliche Toilette Famen
Öffentliche Toilette beim Famen Tempel Xi’an
Ulrike
Letzte Artikel von Ulrike (Alle anzeigen)

4 Kommentare

  • Ich persönlich finde Hockklos ja hygienischer. Wenn man unterwegs ist, egal ob in Asien oder auch im Orient, nd es pressiert, ist einem auch eine fehlende Tür egal. 😉 Übrigens in Asien gibt es bei manchen Toiletten einen Knopf, mit dem man ein akkustisches Wasserspülen auslösen kann, damit eventuelle Geräusche übertönt werden. Oder man drückt zu diesem Zweck vorzeitig die Spülung. Muss ich gleich mal im Artikel ergänzen! Danke!

  • Ich war zwar bis jetzt noch nicht in China aber das mit den Toiletten klingt interessant typisches Vorteil ist ja, China = Hockclo. Ich wurde eines besseren belehrt 😀 allerdings würde die fehlende Tür echt stören. Mich störts ja schon wenn es Lücken gibt ist manchen deutschen Toiletten. Lieber komplett geschlossen, dann kann man in Ruhe und privat sein Geschäft verrichten ohne das jemand das “plop” hört
    LG Sarah und Max 😀

  • tangomuddi

    Manchmal, in ganz abgelegenen Gegenden, gibt es aber auch einfach nur ein Loch irgendwo hinterm Haus…

  • Harmoniepause – das gefällt mir, das muss ich mir unbedingt merken! 😆

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!