Ich bin Buddhistin, Theravada-Buddhistin, um genau zu sein. Wie ich den Buddhismus in meinem Alltag lebe und wie er mir in China begegnet, stelle ich auf diesen Seiten vor.

Tibetische Nonnen, Widerstand und Mitgefühl

Fotos Ausstellung Tibetische Nonnen

Tibetische Nonnen. Widerstand und Mitgefühl, Fotoausstellung 2014 im Völkerkunde-Museum, Hamburg. Fotos des Fotografen Olivier Adam Ausstellungseröffnung Im Rahmen der Tibetischen Woche des Völkerkundemuseums wurde am Donnerstag, 14.08.2014, die Fotoausstellung „Tibetische Nonnen, Widerstand und Mitgefühl“ feierlich eröffnet. Die Fotos des französischen Fotografen Olivier Adam zeigen eindringliche Aufnahmen aus dem Leben tibetischer Nonnen in Nordindien und Nepal. Das Fotoprojekt “Tibetische Nonnen” begann […]

Weiterlesen

Exotischer Blitzurlaub in Hannover

Pagode Vien Giac Hannover

Am Wochenende (Mai 2014) wurde in der Pagode in Hannover das Vesakh-Fest gefeiert. Das ist eine bunte exotische Feier mit einem vietnamesischen Markt, vielen leckeren exotischen Genüssen und natürlich vielen buddhistischen Zeremonien. Es wurde Sonne erwartet und viele tausend Vietnamesen aus Norddeutschland strömten nach Hannover. Die Pagode Vien Giac in Hannover ist einer der größten vietnamesisch buddhistischen Tempel in Nordeuropa […]

Weiterlesen

WPC Juxtaposition/ Gegensätzliches

Dortmund Kley Kreuz

“Juxtaposition” – Vom katholischen Kindergarten zum buddhistischen Tempel Die Weekly Photo Challenge von WordPress hieß ” Juxtaposition. Leider gibt es die WPC nicht mehr. Trotzdem lasse ich den Artikel so, wie er ist. Diesmal musste ich zunächst nachgucken, was “Juxtaposition” überhaupt heißt. Wikipedia: “Eine Juxtaposition (von lat. iuxta „dicht daneben“, „nebenan“ und positio „Lage“, „Stellung“) bedeutet eine enge Nachbarschaft, zum Beispiel zweier Hirnzonen (in der Anatomie) oder […]

Weiterlesen

Meditation über ein Brötchen

Reflexion über das Essen

Reflexion über das Essen Wenn wir uns zum Essen setzen, sollten wir 3 Dinge betrachten (Reflexion über das Essen): Warum esse ich? Welch ein Glück habe ich, dass ich genug zu essen habe, nicht Hunger und Durst leide! Welche Mühen und Arbeit hat es gekostet, dass das Essen mich erreicht? So wurde ich einmal von einem buddhistischen Lehrer angeleitet. Die […]

Weiterlesen
1 2 3