Die Wespe

In dem schönen ruhigen Shuanglin-Tempel bei Pingyao habe ich diese Wespe gesehen.

Shuanglin Tempel - Wespe

Shuanglin Tempel – Wespennest

Ich freue mich immer sehr, wenn ich in China auf so viel “wilde” Natur treffe. Diese Wespe schien sich alleine um ihr Nest zu kümmern. Perfekt die Form der einzelnen Waben, zart und silbern das Nest hoch unter dem Dach des alten Tempels.

Hier noch Wespe auf Chinesisch: Die gelbe Biene:Wespe

Cubus Logo Kleiner MonatUnd da es sich um ein kleines Nest und ein kleines Insekt handelt, soll dies auch mein Beitrag zum “Kleinen Monat” von cubusregio.com sein  Ein tolles Projekt, das uns dazu bringt, den Blick auf die kleinen, eher unscheinbaren Dinge zu richten.

Zum “Kleinen Monat” und seinen Regeln geht es hier

“China Wespe” googlen

Wenn Du nach “China Wespe” im Internet suchst, dann wirst Du auf zahlreiche Horrorgeschichten über die Riesenhornisse stoßen.

Riesenhornisse
Die Asiatische Riesenhornisse (Vespa mandarinia) ist eine in Ost- und Südostasien vorkommende Hornissenart.

Asiatische Riesenhornissen sind bis zu fünfmal größer als Westliche Honigbienen. Ein Stich der Riesenhornisse wird als äußerst schmerzhaft beschrieben. In Japan sterben im Jahr durchschnittlich 40 Menschen durch eine allergische Reaktion auf die Stiche ihrer größten Unterart, der Japanischen Riesenhornisse (Vespa mandarinia japonica, jap. Ōsuzumebachi (オオスズメバチ / 大雀蜂) ‚große Sperlingsbiene‘) Wikipedia.

Wenn man sich den lateinischen Namen Vespa mandarinia anschaut, wird klar, warum Google eine Verbindung herstellt.

Aber Ihr dürft beruhigt sein! Ich habe auf all meinen Reisen durch China noch nie eine Riesenhornisse gesehen. Das Tierchen in Pingyao machte einen sehr ruhigen Eindruck. Die Wespe war auch alles andere als riesig.

Ulrike

Ich freue mich über Deinen Kommentar,!