Nach Fisch duftende Fleischstreifen

Zuletzt aktualisiert vor 1 Monat

鱼香肉丝 yuxiang rousi Nach Fisch duftendes Fleisch

oder auch

Sichuan geschnetzeltes Schweinefleisch mit Knoblauchsoße

鱼  yú = Fisch

香  xiāng ? duften

肉丝  ròusī  = feine Fleischstreifen

Übrigens: 香 kann auch appetitlich oder lecker bedeuten.Yuxiang Rousi

Woher kommt der Name Yuxiang Rousi?

Das Gericht gibt es erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Es kursieren zwei Versionen, wie der Name entstand:

a: Die feinen Fleischstreifen wurden so gewürzt und zubereitet, wie man das traditionell in Sichuan mit Fisch macht.

b: Eine Legende berichtet von einer Frau, deren Familie Fisch sehr liebte. Eines Tages war noch viel von den Gewürzen und der Soße übrig, aber kein Fisch. Die Frau nahm die Gewürze und vermengte das für das Abendessen vorgesehene Schweinefleisch damit. Sie fürchtete ein wenig, dass das ihrem Gatten nicht schmecken würde. Doch der fand es sehr lecker. Das Gericht wurde im Laufe der Jahre immer mehr verbessert. So entwickelte sich das in Sichuan sehr beliebte Yuxiang Rousi.

Das Rezept

Die Zutaten für die Soße:

Pao la Jiao (eingelegter Sichuan-Chili-Pfeffer) oder einfach rote getrocknete Chili-Schoten, Salz, Zucker, gequetschtem Ingwer , Knoblauch, dunkle Bohnenpaste.

Dies vermengt man nach Geschmack mit einem Schluck Reiswein, etwas heller und etwas dunkler Soja-Soße.

Fleisch und Gemüse

Schweinefleisch

1 Mohrrübe

Bambusssprossen

Mu Err Pilze

Frühlingszwiebel kleingeschnitten

Alles wird nach Möglichkeit in feine und gleichlange Streifen geschnitten.

Tipp
Um das Fleisch in wirklich dünne Streifen schneiden zu können, sollte man es vor dem Zubereiten ein paar Stunden ins Tiefkühlfach legen. Mit einem scharfen Messer lässt sich das Fleisch angefroren leicht schneiden.

Das Fleisch paniert man mit Weizenmehl oder auch Speisetärke. Dazu tut man etwas Reiswein und Öl. Das alles lässt man eine Weile ruhig marinieren.

Nach und nach tut man alle Zutaten in den Wok (oder eine tiefe Pfanne). Mit Sojapaste und den Soja-Soßen abschmecken. Zum Schluss mit den Frühlingszwiebelringen garnieren.

Ihr wisst ja, dass ich selbst mehr nach Gefühl koche. Wer das Rezept vom Profi mit Mengenangaben möchte, schaut mal auch “einfach Chinesisch kochen” nach!

Das fertige Yuxiang Rousi sollte ein wenig süßlich schmecken und scharf sein!

Mein Lieblingsessen

Yuxiang Rousi gibt es nicht nur in Sichuan. Es gibt es auch nicht nur mit Schweinefleisch.

Ich mag die Variante mit Rindfleischstreifen sehr gern. In China-Restaurants habe ich Yuxiang Rousi auch schon unter dem Namen “Rindfleischstreifen mit Paprika” bekommen.

Weitere Varianten enthalten z.B. Leber oder Auberginen. Auch Tofu ist eine Möglichkeit.

Guten Appetit!

Links

Chinese am Fleet

Ulrike
Letzte Artikel von Ulrike (Alle anzeigen)

Ein Kommentar

Ich freue mich über Deinen Kommentar!