LieblingsChinesisch: Deutschland

Zuletzt aktualisiert vor 1 Monat

Chinesisch Deutschland

Eine Variante, wie man in China mit Fremdwörtern und ausländischen Namen umgehen kann, habe ich bereits hier geschildert. Jetzt kommt die nächste Möglichkeit, gezeigt am Wort für Deutschland:

德国 • Déguó = Deutschland
德语 • déyǔ = Deutsche Sprache

Man nimmt ein vorhandenes Schriftzeichen, das ein wenig wie das fremde Wort klingt und hängt ein spezifizierendes Wort an. („Yu“ heißt „Sprache“)

Hamburg Landungsbrücken
Hamburg Landungsbrücken

Chinesisch Deutschland

Hier also das „De“ für „Deutschland“. Natürlich zerlege ich das Schriftzeichen anschließend.

德 • dé = Tugend, Moral, Kraft
彳 • chì = Kangxi Radikal 60: gehen, schreiten
心 • xīn = Herz, Sinn, Emotion

Das Gleiche mache ich mit dem zweiten Schriftzeichen im Wort für Deutschland:

国 • guó = Land, Nation, Staat
囗 • wéi = Kangxi Radikal 31: Begrenzung, Umzäunung
玉 • yù = Jade

Das zweite Schriftzeichen „guo“ bedeutet „Staat“ und wird bei vielen Ländernamen benutzt.

Übrigens: Das Schriftzeichen für Jade enthält auch den König (王 Wang) und macht so aus der Jade den Schmuck der Könige. Und das Land ist das begrenzte Reich eines Würdenträgers. Bei China hüte ich mich, von dem umgrenten Reich eines Königs zu sprechen.

Ich finde es interessant und nachdenkenswert, dass Deutschland auf Chinesisch das „Land der Tugend“ heißt.

Aber eigentlich ist 德  eine Abkürzung von 德意志 déyìzhì, einer lautmalenden Annäherung an ‘deutsch’.

柏林 • Bólín = Berlin
汉堡 • hànbǎo = Hamburg
慕尼黑 • Mùníhēi = München

Andere Länder

Ähnlich wird auch mit anderen Ländern verfahren: Hier ein paar Beispiele:

法国 • Fǎguó = Recht, Gesetz + Land = Frankreich, das Land des Gesetzes

英国 • Yīngguó = Held + Land = England, Großbritanien

美国 • Měiguó = Anmut, Liebreiz, Schönheit + Land = Amerika, die USA

Interessant, nicht wahr? Allen ist gemeinsam, dass man eine möglichst ehrenwerte Bezeichnung, die zugleich lautmalerisch an den fremdländischen Namen des Landes erinnert, mit dem Wort für „Land“ kombiniert.

Grundsätzlich gilt das nicht für alle Ländernamen. Diese Wortbildungen sind jüngeren Datums und kamen im 19. Jahrhundert in Gebrauch für Staaten, die in China nun vermehrt auftraten und mit den chinesischen Behörden wiederholt in Kontakt traten.

Übrigens ein wichtiges Wort für unterwegs auf China-Reise ist ganz ähnlich zusammen gesetzt:

啤酒 • píjiǔ = Bier + alkoholisches Getränk

Auch wieder interessant: Das „Pi“ setzt sich aus dem Mundradikal, das den Hinweis auf eine essbare oder trinkbare Sache gibt, und dem lautmalerischen Pi zusammen. Jiu wird bei allen alkoholischen Getränken benutzt, also auch bei Wein oder Schnaps. Mehr.

Links

Dieser Artikel erschien zuerst 2017, vollständig überarbeite 01.06.2022

Letzte Artikel von Ulrike (Alle anzeigen)

5 Kommentare

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!